TERMINE & NEWS
 
29.05.2019

Der Tag an dem das "technische" Immunsystem versagt

Überblick über die Notwendigkeit einer Cyber-Absicherung.


Für Sie als Mediziner ist es beruflicher Alltag, wenn Patienten in Ihrer Praxis mit Beschwerden bezüglich des Immunsystems vorstellig werden. Er erfolgen Diagnose, ein Behandlungsplan einschließlich Medikation und hoffentlich etwas später die ersehnte Heilung.

 

Doch was hat die Technik mit diesem Vorgang zu tun?

Fast jede Praxis unterhält ein webgestütztes System. Ihr Patient kommt in Ihre Praxis, die Gesundheitskarte wird eingelesen, Sie untersuchen, behandeln und dokumentieren. Am Ende dieses Prozesses verlässt der Patient Ihre Praxis meistens mit einem am PC erstellten Rezept.

 

Für den Fall, dass Sie einmal eine falsche Diagnose erstellt haben und sich hieraus ein Behandlungsfehler entwickelt schützt Sie Ihre Berufshaftpflichtversicherung.

 

Und wie ist das jetzt mit der Technik?

In der Zeit, in welcher sich der Patient in Ihrer Praxis befindet laufen eine Vielzahl von technischen Prozessen ab. So werden beispielsweise Daten überprüft, erhoben, hochsensible Gesundheitsinformationen verarbeitet und die eigene Abrechnung vorbereitet.

 

Im Zeitalter der Digitalisierung erfolgen viele dieser Vorgänge vollautomatisch oder technisch gestützt. Die Daten wandern durch die "unsichtbaren Sphären" der Technik.

 

Selbstverständlich sind Sie in der Lage kleinere technische Probleme selbst zu lösen.

Das möchten wir nicht bestreiten!

 

Aber überspielen wir den Handlungsablauf doch einmal in die technische Sphäre.

Die wertvolle Patientendatenbank, geschützt durch ein Immunsystem aus Schutzsoftware wird durch eine Schadsoftware unbrauchbar gemacht. Die Schutzprogramme sollten eigentlich eine richtige Diagnose erstellen, eine Maßnahme ergreifen und das Problem heilen.

 

Allerdings können auch die besten Schutzprogramme - unabhängig vom Betriebssystem - im Einzelfall versagen. Leider springt in diesem Fall keine Berufshaftpflichtversicherung ein. Dementsprechend bleiben Sie auf den Kosten für die Heilung durch eine Fachfirma sitzen.

 

Wie kann ich diese umkalkulierbaren Kosten abfedern?

Sprechen Sie mit uns. Zusammen können wir Ihre persönliche Situation analysieren und überprüfen welcher Schutz für Sie geeignet ist.

 

Über den Autor Tobias Kreisel

Kaufmann für Versicherungen und Finanzen bei der BAZ Beratungsgemeinschaft für Ärzte und Zahnärzte GmbH, Hauptverwaltung Würzburg.

 

Herr Kreisel hat sich auch seiner Ausbildung auf den Bereich Sachversicherungen spezialisiert.

 

Nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Experten auf:

Tel.: 0931 - 79 70 90

E-Mail: tobias.kreisel@baz.de

 

 

 


KONTAKT

 

Sie haben Fragen?

 

Wir sind persönlich für Sie da:

 

0931 / 797090

bm@baz.de

 

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter.


Praxisberatung

Integrierte Ärzteversorgung

MVZ Praxisbewertung

Praxisbörse Arztpraxis

Kooperative Gesundheitszentren

Praxisbörse

Niederlassungsberatung 

Praxisabgabe Praxissuche

Praxiskooperation

Praxisanalyse IGV

Praxisgründung

 

 

 

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.